Geografie

2 Angebote gefunden

Hier finden Sie Schweizer Hochschulen und Universitäten, die ein Geografie Studium anbieten.

Für viele ist Geografie die Lehre von Karten - dem ist allerdings nicht so. Geografie ist viel mehr und kann grob in Physische Geografie und Humangeografie eingeteilt werden. Beide Fachgebiete verfügen wiederum über diverse weitere Teilgebiete.

Inhalt

Geografie gehört im Allgemeinen zu den empirischen Wissenschaften. Sie ist sehr stark von Untersuchungen, Beobachtungen und Analysen geprägt. Dennoch basiert die Erdkunde ebenso auf theorethischen Konzepten oder erarbeiteten Methoden. Dieser Bezug ist besonders in der Klimatologie, ein Teilgebiet davon, auszumachen.

Studium

Wer ein Geografiestudium absolviert, kann aus verschiedensten Fachrichtungen und deren Teilgebieten sein Studium zusammenstellen. So gibt es einerseits die Physische Geografie, welche sich mit den natürlichen Bestandteilen und Strukturen der Erdoberfläche beschäftigt. Teilgebiete dieses Fachbereichs wären beispielsweise die Biogeografie, die Bodengeografie, die Geomorphologie und so weiter.
Andererseits stellt die Humangeografie den zweiten Fachbereich dar. Dabei geht es um die Auwirkungen des Menschen auf den geografischen Raum und umgekehrt. Teilgebiete der Humangeografie wären zum Beispiel die Bevölkerungsgeografie, die Historische Geografie, die Kunstgeografie und viele weitere.

Berufsperspektiven

AbsolventInnen dieses Studiums stehen, wie vielen andern AkademikerInnen, sehr viele Berufsmöglichkeiten offen. Deshalb ist eine frühzeitige Spezialisierung während des Studiums von grosser Bedeutung. Ein Drittel der GeografInnen arbeiten nach dem Studium an Schulen und unterrichten. Ein Viertel der AbsolventInnen streben nach dem Studium ein Doktortitel an. Wiederum andere erfolgreiche StudienabgängerInnen arbeiten in Raumplangungs- oder Raumentwicklungsbüros, Wetterdiensten oder der Klimaforschung. Vermehrt haben GeografInnen auch die Möglichkeit, sich im Projektmanagement zu verwirklichen.